Dienstag, 24. November 2015

Erste Hilfe


Hilfe für den Helfer

Heute ein kleines Beispiel, wie spontan und großzügig in Baden-Baden den Flüchtlingen und ihren Helfern geholfen wird:

Im Vincentiushaus sind nun viele Familien mit Kindern eingezogen. Wo Kinder leben und toben, bleibt es nicht aus, dass sie sich verletzen. So geschah es denn auch - ausgerechnet am Wochenende! Eigentlich wurde nur etwas zum Desinfizieren sowie Verbandzeug gebraucht. Aber für die Bewohner und für die Ehrenamtlichen war kein Erste-Hilfe-Material erreichbar. Und wegen einer Schürfwunde ruft man keinen Notarzt. Zum Glück lebt nun auch ein syrischer Chirurg unter den Flüchtlingen, der die Wunde professionell versorgen konnte, nachdem eine Ehrenamtliche schnell nach Hause geeilt war und entsprechende Erste-Hilfe-Material geholt hatte. Tags darauf erfuhr die Kreuz-Apotheke von dem Vorfall, und ohne zu zögern spendete man dem Arzt sofort für den Fall aller Fälle einen persönlichen Betriebsverbandskasten, zusätzlich Desinfektionsmittel, Kompressen, Pflaster, Salben, Säfte und Zäpfchen gegen Fieber und Schmerzen sowie zwei Rettungsdecken. – Soforthilfe, wie sie sein soll. Vielen Dank!