Sonntag, 4. Dezember 2016

c.i. 1. Kulturabend


Das Publikum mit fremden Klängen verzaubert


Ein Riesenerfolg war der erste Kulturabend des Cafés International am Freitagabend im Bonhoeffersaal: Der Saal war voll, das Publikum begeistert.




Die beiden Musiker, Keyvan Bahanor aus dem Iran und Ahmad Hashem aus Syrien, hatten vorher nie gemeinsam geübt und improvisierten - selbst für Fachleute im Publikum - geradezu perfekt. 


 

Keyvan Bahanor ist 26 Jahre alt und hat in seiner Heimat Musik studiert. Er begeisterte sein atemloses Auditorium mit orientalischer Musik an einem persischen Hackbrett, Santour genannt, und später verzauberte er alle, als er mit leichtem Anschlag hochkomplizierte, wunderschöne Klavierstücke aus der persischen, kurdischen und arabischen Kultur zum Besten gab.




Ahmad Hashem, der einst in seiner Heimat Damaskus im Philharmonischen Orchester spielte, war mit seinem kraftvollen Spiel auf der Darbuka und am Schlagzeug eine ungewöhnliche und meisterhaft perfekte Ergänzung dazu.




Manfred Bender, der Leiter des Café international, zeigte sich überglücklich über den guten Erfolg dieses ersten Kulturabends mit Geflüchteten und die begeisterte Resonanz des Baden-Badener Publikums. Er bedankte sich auch bei Uwe Meyer und Bernd Breger für die gute Zusammenarbeit bei der Koordination des Abends. 

Das Café international öffnet seit über einem Jahr jeden Freitag ab 17 Uhr seine Türen, und bietet eine unverbindliche, niederschwellige Begegnungsmöglichkeit zwischen neuen und alteingesessenen Baden-Badenern. Hier kann man bei Kaffee, Tee und Kuchen ganz entspannt die Deutschkenntnisse vertiefen und neue Freundschaften knüpfen.

Der nächste Kulturabend bindet am 13. Januar 2017 statt und wird einen Einblick in die deutsch-arabische Lyrik bieten.

Die Fotos für diesen Beitrag stammen übrigens von Khalil Khalil aus Syrien.

Diese zwei Videos hat Elisabeth Kaiser aufgenommen => 

=> KLICK

 



 
=> KLICK