Dienstag, 13. Dezember 2016

Nastassja Kinski 2


Großer Star, großes Kino, großes Herz!

Restlos ausverkauft war gestern Abend der Saal des Cineplex-Kinos, als der legendäre Tatort „Reifezeugnis“ aus dem Jahr 1977 noch einmal auf großer Leinwand gezeigt wurde.

Keine geringere als Nastassja Kinski, damals blutjunge Hauptdarstellerin und heute ein Weltstar, stand dem SWR4-Redakteur Patrick Neumann auf dem Podium höchstpersönlich Rede und Antwort. 


 

Dies sei bis heute ein berührender Film für sie, sagte sie, denn er greife das Thema Missbrauch von Kindern und Jugendlichen auf, ein Thema, das heute aktueller denn je sei. Sie appellierte, besonders auch auf das Schicksal der vielen minderjährigen Flüchtlingskinder zu achten.
 
Die Flüchtlingshilfe stand für sie an diesem Abend im Mittelpunkt, besonders Einzelschicksale aus Baden-Baden, denn hier lebt die Schauspielerin seit dem Sommer. Mit großem Interesse begrüßte sie im Vorfeld der Filmvorführung den jungen syrischen Regisseur Abdullah Rajab Almallah, dessen Film „Schatten“ während der interkulturellen Woche uraufgeführt wurde => KLICK. Am liebsten hätte sie sich den Film sofort angesehen, aber soviel Zeit war natürlich nicht, denn die Presse wartete schon auf ein Interview mit dem Hollywoodstar. 




Unbeirrt ließ sie sich dennoch auf dem Laptop ein paar Szenen zeigen und freute sich sichtlich, als Almallah ihr den Wunsch erfüllte und ihr die DvD schenkte. Sie versprach, sich die DvD alsbald anzusehen und sich danach erneut mit dem jungen Regisseur aus Syrien zu treffen. Auch dann wird wieder Khalil Khalil dabei sein, der dieses Mal als Reporter für den Blog der Flüchtlingshilfe in Aktion war.




Da sie schon in vielen Länder gedreht und gelebt habe, könne sie sich gut in die sprachlichen Probleme der Flüchtlinge hineinfühlen, sagte sie. Die Sprache sei ein wichtiger Schlüssel zur Integration. An die vielen ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer gewandt, die gestern erschienen waren, meinte sie, man könne auch mit kleinen Taten viel erreichen.

Der Erlös der Veranstaltung wird auf ihren Wunsch hin direkt in die Flüchtlingshilfe in Baden-Baden fließen – ein großer Star mit einem großen Herzen. Danke, Nastassja Kinski.