Montag, 26. Juni 2017

Zuckerfest 2017


Fröhliches Fastenbrechen am Waldseeplatz
Vier Wochen haben die Muslime gerade weltweit den Ramadan begangen, in dem sie von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang streng gefastet haben. Eine lange Zeit der Entbehrungen, vor allem bei den derzeit auch in Baden-Baden herrschenden hochsommerlichen Temperaturen.
Aber nun ist es geschafft, und die Freude ist groß. In ihrer Heimat wird am Ende des Ramadans das "Zuckerfest" gefeiert, welches ein großes, freudiges Familienfest ist, dessen Brauchtum in gewisser Weise unserem Weihnachtsfest ähnelt, und so überlegten sich in der Flüchtlingsunterkunft am Waldseeplatz die Bewohner, dieses Zuckerfest gemeinsam zu feiern. Wichtigster Bestandteil ist ja das gemeinsame Essen und Trinken, jede Menge Süßigkeiten sind Hauptbestandteil der fröhlichen Mahlzeit.
Da es eine spontane Überlegung war, wurde alles regelrecht aus dem Ärmel geschüttelt. Nachdem auch die Stadtverwaltung ihr Okay gegeben hatte, zog eine kleine Gruppe von Initiatoren einen Tag zuvor (beziehungsweise die halbe Nacht) durch die verschiedenen Gebäude der Unterkunft und informierte die Bewohner, die sofort begeistert mitmachten.


Am Sonntag liefen in den Küchen die Herde heiß, es wurde gekocht, Tische und Stühle wurden nach draußen getragen, um dann – endlich wieder – gemeinsam bei üppigen Büffet zu essen, zu trinken  und zu feiern. Auch etliche ehrenamtliche Flüchtlingshelfer waren zur Stelle, um die Aktion zu unterstützen, aber im Mittelpunkt stand diesmal wirklich die gemeinsame Freude, die sich länder- und kontinentübergreifend breitmachte. Ein friedlicher, bunter Nachmittag mit Speis und Trank, Musik und Tanz. 

Und hier wurde noch ein Foto nachgereicht mit den Köchen und Initiatoren. Gut gemacht!