Donnerstag, 21. Januar 2016

Waldsee-Treffen

Ehrenamtliche für Waldseeplatz gesucht


Hier geht es zum Bericht über das Treffen =>  KLICK

Ab 1. Februar sollen in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber auf dem Waldseeplatz die ersten Bewohner einziehen. Aus diesem Grund lädt die Stadtverwaltung alle an einer ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit Interessierten zu einer Informationsveranstaltung am  

Donnerstag, 28. Januar um 18 Uhr 
im Scherer Kinder- und Familienzentrum, Breisgaustraße 23 ein.

Da die Gemeinschaftsunterkunft demnächst 300 Bewohner beherbergen soll, werden viele ehrenamtliche Helfer gebraucht! Die derzeitige Integrationsbeauftragte der Stadt, Katharina Thomas, wird über verschiedene Möglichkeiten informieren, wie man sich einbringen kann.

Ursprünglich war geplant gewesen, auf dem ehemaligen Parkplatz ein "atmendes Dorf" mit bis zu tausend Bewohnern zu errichten. Diese Pläne waren allerdings in der Bevölkerung und im Gemeinderat auf Widerstand gestoßen, weil man befürchtete, dass ein Ghetto einstehen könnte, in dem keine vernünftige Integrationsarbeit geleistet werden könne. Als Folge war eine neue "Suchschleife" aufgelegt worden, und es sind mehrere dezentrale Örtlichkeiten gefunden worden, wobei die meisten Gefüchteten künftig in Oos jenseits des Bahndammes untergebracht sein werden.

Auf dem Waldseeplatz sollen nun "nur noch" 312 Menschen Obdach finden. Es sind sechs Gebäude auf dem Areal geplant, in denen jeweils 52 Personen untergebracht werden sollen. Auch soll es ein Zentralgebäude für die Verwaltung inklusive Arzt- und Krankenzimmer geben





Mehr über die geplanten und bereits bezogenen Unterkünfte lesen Sie hier => KLICK