Dienstag, 3. Mai 2016

Westl. Ind. - Fahrräder

Eines neuen Fahrradprojekt für die Flüchtlinge hat die Stadtverwaltung unter Leitung von Lisa Poetschki zusammen mit Polizei und Allgemeinem deutschen Fahrradclub (ADFC) ins Leben gerufen. Nach dem Pilotauftakt in der Schussbachstraße wurden nun in der Westlichen Indsutriestraße zahlreiche Asylbewerber in Sachen Fahrrad geschult. Da galt es zunächst, die Theorie zu büffeln. Gestern nun stand der praktische Teil auf dem Prorgramm. Da kein geeigneter Parcour in der Nähe war, schwang man sich kurzerhand aufs Fahrrad und unternahm, unter den kritischen Augen des Gesetzes, eine Spritztour durch die Stadt.

Hier der Bericht eines der Teilnehmer, der den Ehrenamtlichen schon seit längerem stets hilfsbereit mit Rat und Tat zur Seite steht. Khalil kann bereits sehr gut deutsch, ist aber auch in in einem gewissen Dialekt bewandert ist:


Integration auf zwei Rädern

von Khalil Khalil

Heute nahmen viele Flüchtlinge aus der Westlichen Industriestraße am praktischen Fahrradtest teil. Mit von der Partie zwei nette Polizisten (Herr Brenner und Herr Grimmeisen), die mit viel Spaß und Humor eine schöne Tour durch die Stadt führten.



Die Teilnehmer bekamen Helme, ein Geschenk von Mitarbeitern in der Stadtverwaltung Baden-Baden, organisiert von Lisa Poetschki.
Sozialarbeiter Daniel Basler sagte: "Alles hat gepasst, die Stimmung und das Wetter", und er versprach auch, "für Herbst 2016 ist ein Fahrradevent mit allen Flüchtlingen aus allen Unterkünften geplant."




Ibrahim aus Syrien sagte: "Ich wollte heute eigentlich Deutsch lernen, aber dann sagte Khalil, lass uns mit dem Fahrrad fahren, dann habe ich viel Spaß gehabt mit tollem Wetter, und ich habe neue Wege in Baden-Baden entdeckt."




Sandhool aus Somalia sagte: "Obwohl ich schon lange Fahrrad fahre, habe ich viel über deutsche Ampeln gelernt."




Und Khalil selbst?
 
"Ich fand, dass es ein neues tolles Symbol in Richtung Integration ist. Es war ja eine fantastische Atmosphäre und Gelegenheit, wieder etwas Neues über Deutschland zu lernen."

"Die Polizisten haben auf Deutsch und English die Regeln erzählt und ich half ihnen in Arabisch oder Kurdisch."

Und da Khalil einen tollen Sprachlehrer hat, der den Jungs nicht nur gutes Deutsch, sondern auch mal ein bisschen Badisch beibringt, konnte Khalil sich den Schlusssatz nicht verkneifen:

P.S. Die Polizisten haben schon gut Badisch gesprochen "Kostet >> Koschtet". - Gell, alla gut, alles in Butter... 




Mehr über Khalil-Khalil lesen Sie hier => KLICK