Dienstag, 18. September 2018

ikw 2018 - Programm


Interkulturelle Woche 2018
Das Programm für Baden-Baden


Einige der "Macher" der interkulturellen Woche zusammen mit Bürgermeister Roland Kaiser (vor dem Plakat) nach der Pressekonferenz, auf der das Programm vorgestellt wurde.


Am Samstag startet die interkulturelle Woche 2018 in Baden-Baden, die 15 ihrer Art übrigens. 23 Veranstaltungen an zwölf Tagen sollen das gute Zusammenleben der Kulturen in Baden-Baden demonstrieren und manifestieren. Immerhin leben 120 Nationen in unserer Stadt, zehnatausend Mitbürger besitzen keinen deutschen Pass. 

Es ist sehr schwer, Höhepunkte der interkulturellen Woche (ikw) zu benennen, deshalb hier an erster Stelle der Hinweis auf die zwei Veranstaltungen, die vermutlich die meisten Gäste anziehen werden, und schon hier sieht man, wie umfassend das Programm in diesem Jahr ist, denn es reicht von der bereits geglückten Integration von Flüchtlingen bis hin zum Werben um Verständnis für andere Religionsgemeinschaften:


Sommerfest am Waldseeplatz

So wird sicherlich am Sonntag, 23. September ab 15 Uhr das große Sommerfest am Waldseeplatz ein Publikumsmagnet sein: Einheimische und Geflohene stellen sich hierzu an die Kochtöpfe und kochen uns ihre Spezialitäten aus der Heimat. Besser und intensiver lässt sich Integration nicht erleben! Hier ein paar Impressionen vom Fest im vergangenen Jahr.=> KLICK


Ein Hinweis: 2017 haben die ehrenamtlichen Veranstalter für ihre Gastfreundschaft viel Geld aus eigener Tasche draufgelegt. Das sollte so nicht sein! Bitte zahlen Sie, was Ihnen das vielfältige, wunderbare Essen wert ist, auch wenn es keine festgelegten Preise gibt. Es werden Spendenboxen herumgehen! Falls Sie keine sehen, wenden Sie sich bitte an die Veranstalter!


Laubhüttenfest und jüdischer Info-Abend

Was ist koscher? Wie schaffen Sie es, Jugendliche am Sabbat jeden Samstag von ihre Smartphones fernzuhalten? Was ist verboten, was erlaubt? Was muss ich beachten, wenn ich jüdische Freunde zu mir nach Hause einladen und bewirten will? …
Mit anderen Worten: Was Sie schon immer über das Judentum wissen wollten, aber nie zu fragen wagten (oder keine Gelegenheit dazu hatten): Endlich wird es Antworten geben!


Foto: Pixabay


Denn am Mittwoch, 26. September, öffnet sich die israelitische Kultusgemeinde Baden-Baden für die Öffentlichkeit und steht für alle Informationen offen.
Um 17 Uhr wird in den Kurhauskolonnaden eine Laubhüte aufgestellt, denn die Gemeinde feiert in jener Woche ihr „Laubhüttenfest“, eine Art Erntedank. Es wird zu einem geringen Selbstkostenpreis koscheres Essen und Trinken zum Probieren geben, dazu Musik und Tanzdarbietungen.
Um 19.30 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) geht es dann im Gemeindezentrum mit dem spannenden und umfangreichen Info-Abend weiter (Obergeschoss der Deutschen Bank, Nebeneingang neben der Garage - nicht barrierefrei, keine Reservierungen möglich, Eintritt frei).
Die Philharmonie unterstützt den Abend mit dem "Trio Brahms Plus". 


Das gesamte Programm ikw 2018 im Überblick


Samstag, 22. 9. 2018
9.30 bis 11.30 Uhr, Bonhoeffersaal, Bertholdstr. 6:
Faires Frühstück Baden-Baden
Beim sechsten „Fairen Frühstück“ des Vereins „Gemeinsam fair handeln e.V.“ gibt es ein reichhaltiges Frühstücksbüffet. Im Mittelpunkt steht diesmal das Motto „Ohne Bienen keine Ernte“ mit Kurzreferat der Imkerin Uli Braun aus Bühl.
Eintritt frei.


Sonntag, 23. September 2018
10 Uhr, Evangelische Stadtkirche am Augustaplatz:
Interkultureller Gottesdienst „Das christliche Morgenland“. Barbara und Fouad Ibrahim werden über die Kopten am Nil berichten.


Sonntag, 23. September 2018
15 bis 20 Uhr, Waldseeplatz:
Sommerfest, Informationen siehe oben!


Sonntag, 23. September 2018
18 Uhr, Evangelische Lutherkirche Lichtental:
Es iz geven a zumertog“ - „Es war an einem Sommertag“. Die Geschichte des Wilnaer Ghettos im Spiegel seiner Lieder, Konzert unter Sternen mit Roswitha Dasch und Ulrich Raue. Im Rahmen der Aktion „Baden-Baden liest ein Buch“ wird hier auch der Bogen zum Schicksal Baden-Badener Juden im Dritten Reich geschlagen. Näheres hier => KLICK


Montag, 24. September 2018:
16 Uhr, Rathaus Baden-Baden:
Kommunalpolitik hautnah – Demokratie vor Ort. Oberbürgermeisterin Margret Mergen empfängt Migranten aus einem fortgeschrittenen Integrationskurs, mit anschließendem Besuch der Gemeinderatssitzung.
Auch andere interessierte Flüchtlinge und deren Begleiter können hieran teilnehmen. Hierfür ist eine Anmeldung erforderlich bei der Integrationsbeauftragten Hanna Panther.


Montag, 24. September 2018
16 bis 17.30 Uhr, Jugendtreff Brücke 99, Schwarzwaldstr.101:
Malworkshop „Wir malen uns die Welt, wie sie uns gefällt“. Für alle Kinder zwischen 6 bis 11 Jahren. Zum Abschluss gibt es eine Kleinigkeit zu essen.


Dienstag, 25. September 2018
13.30 Uhr, Handwerkskammer, Rheinstr. 146:
Speed-Dating für junge Flüchtlinge und Handwerksbetriebe. Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch, auch zum Thema Praktikum und Ausbildung. Das Handwerk sucht noch Auszubildende! Eine große Chance!


Dienstag, 25. September 2018
19 Uhr, Friedenskirche, Schwarzwaldstr. 131:
Zusammenleben mit Muslimen“ - ein Beitrag zum interreligiösen Dialog. Pfarrer Martin Klein, Beauftragter für Flucht und Migration im Kirchenbezirk Karlsruhe-Land, informiert über die Grundpfeiler des Islam, wie das Gebet, das Almosengeben, die Wallfahrt etc. Eine Vertreterin des Rastatter Vereins „Die Brücke“ erzählt aus der Sicht einer Muslima, wie ihr Glaube aktuell gelebt wird. Mit Gelegenheit für Fragen und mitgebrachten Spezialitäten aus Baden und dem Orient.


Mittwoch, 26. September 2018
16.30 bis 20 Uhr, Stadtteilzentrum Briegelacker:
Bunter After-Work-Treff mit internationalen Spezialitäten und besonderem Rahmenprogramm, um miteinander interkulturell ins Gespräch zu kommen.


Mittwoch, 26. September 2018
17 Uhr bis 19 Uhr: Laubhüttenfest in den Kolonnaden
ab 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr): Informationsabend im Jüdischen Gemeindezentrum. Weitere Details siehe oben.


Donnerstag, 27. September 2018
9.00 bis 16.30 Uhr, Volkshochschule, Raum 9:
Seminar „Interkulturelle Kompetenzen“ Der arabische Kulturraum.
Grundlagen der interkulturellen Kommunikation und praktisches Wissen zum Umgang mit Menschen aus islamischen Ländern. Die Referentin Hedy Wasella stammt aus Ägypten, studierte in Heidelberg und lebt seit 26 Jahren in Deutschland.Der Kurs ist fast ausgebucht!
Kosten 75 Euro, für ehrenamtliche Sprachbegleiter frei.
Anmeldung bei Frau Burck


Donnerstag, 27. September 2018
16 bis 20 Uhr, evangelische Stadtkirche, Augustaplatz:
Gottesdienst und Spiel zum Erleben des Themas Asyl in Deutschland – auch für Jugendliche! Sie schlüpfen selbst in die Rolle eines Asylsuchenden in Deutschland.
Anmeldung erforderlich!
oder Tel: 07222-35021


Donnerstag, 27. September 2018
18 Uhr, Moviac-Kino, Sophienstr. 22
La Melodie“ - Der Klang von Paris. Der französische Film erzählt von einem strengen Geigenlehrer, der an einer Pariser Problemschule mit 13jährigen Schüler/innen die „Sheherazade“ vom Rimskij-Korsakow einstudieren soll. Der Film orientiert sich an einem realen Projekt; alle Kinder, die mitspielen, sind Laiendarsteller, die beim Casting vor Ort gefunden wurden.
Eintritt 9,50 Euro (Jugendliche unter 15 Jahren 7.50 Euro)


Donnerstag, 27. September 2018
19 bis 20 Uhr, Stadtteilzentrum Briegelacker:
offene Tango-Stunde mit Tango Carino und dem Tanzlehrer Daniel Rodriguez aus Buenos Aires, der bereits zum 3. Mal dabei ist.


Freitag, 28. September 2018
10.30 bis 12 Uhr, Theodor-Heuss-Schule, Gymnastikhalle:
Unsere Schule hat viele Gesichter“. Schüler/innen stellen in einer Gemeinschaftsveranstaltung den kulturellen Reichtum ihres jeweiligen Herkunftslandes vor.


Freitag, 28. September 2018
ab 18.30 Uhr, Jugendräume unter dem Bonhoeffersaal:
Café international. Der dritte Geburtstag ist auch gleichzeitig der Abschiedstag dieses beliebten Treffpunkt für Flüchtlinge und Einheimische. => KLICK


Samstag, 29. September 2018
8.30 bis 17 Uhr, Stadtteilzentrum Briegelacker, Saal, 1. OG:
Vorsicht kulturelle Falle – achtsam begleiten und unterstützen
Seminar mit Dr. Jörg Sieger, in Deutsch und Englisch. Es geht um eine erste Sensibilisierung für kulturelle Fragen. Für Ehrenamtliche, Flüchtlinge, Migranten und Hauptamtliche. Mehr dazu hier => KLICK


Samstag, 29. September 2018
18 Uhr, yogaloft lumbini, Lange Str. 124
Ebony & Ivory … live in perfect harmony“ kulturelle Kontaktaufnahmen in Bild, Farbe und Klang mit Vertonungen von „eve on earth“, Videoclips, Gesang und interaktivem Konzert.


Samstag, 29. September 2018
10 bis 16 Uhr, Tag der offenen Tür im Rathaus
dabei um 12.30 Uhr eine langsamere Extra-Führung für Migranten.


Montag, 1. Oktober 2018
17 Uhr, Festspielhaus: Führung für alle Neuzugewanderten.
Anmeldung bis Donnerstag, 27. 9., erforderlich:
Tel. 07221-9314696


Dienstag, 2. Oktober 2018
10 bis 14 Uhr, in Via Puella, Luisenstraße 14:
Interkultureller Austausch: 15 Nationalitäten an einem Tisch. Mit kulinarischen Köstlichkeiten und Kunstwerken, die während eines Projekts in Zusammenarbeit mit dem Museum Frieder Burda entstanden sind.


Dienstag, 2. Oktober 2018
15 bis 17 Uhr, Katholisches Gemeindehaus St. Katharina, Pfarrstr. 1, Sandweier:
Faire Vielfalt verbindet“. Der offene Treffpunkt Café fair bietet Kaffee und Kuchen und ein ganzes Menü aus fair gehandelten Lebensmitteln aus aller Welt zum Probieren an.


Mittwoch, 3. Oktober 2018
ab 11 Uhr: Moschee in Steinbach, Vimbucher Str. 19 (Industriegebiet):
Tag der offenen Moschee. Fragen Sie nach Religion, Gepflogenheiten, Alltag, Sicht der Dinge – mit selbstgemachten türkischen Spezialitäten und Mocca in entspannter, fröhlicher Atmosphäre. 

Viel Spaß! 

Weitere Informationen auf der öffentlichen Facebookseite (keine Registrierung notwendig) => KLICK
und auf der Webseite => KLICK
Das Programm zum downloaden => KLICK